Kirchenmusik

Musik im Gottesdienst

Können Sie sich einen Gottesdienst ohne Musik vorstellen? Kein gemeinsames Lied, kein Orgelspiel, keine Chormusik? Oder anders gefragt: Welche Funktion erfüllt die Musik im Gottesdienst, die sie unverzichtbar macht? Gesang als gemeinsame Aktivität einer feiernden Gemeinde verbindet. Gottesdienstliches Musizieren schafft bei entsprechend fantasievoller Gestaltung Dialoge zwischen den Feiernden und ist gemeinsames Sprachrohr im Dialog mit Gott. Durch Musik lässt sich ausdrücken, was mit Worten nicht zu sagen ist. Sie schafft damit eine emotionale Beheimatung, welche durch nichts zu ersetzen ist.

Berufsbegleitende Lehrgänge

Aus dieser Überzeugung heraus versteht die Diözesane Kirchenmusikschule (dkms) ihren Auftrag, als Arbeitsstelle Qualität und Umfeld der Musica Sacra zu fördern. Um den breit gefächerten pastoralen und musikalischen Ansprüchen gerecht zu werden, welche an unsere Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker gestellt werden, bieten wir Ausbildungslehrgänge mit verschiedenen Schwerpunkten an, welche modulartig auch kombiniert werden können:

Basisstufe Kirchenmusik C
Aufbaustufe Kirchenmusik B
Schwerpunkte Chorleitung, Orgelspiel oder Populäre Kirchenmusik
Unterrichtstag Mittwoch

Absolventinnen und Absolventen unserer Lehrgänge sollen befähigt werden, in kleineren und mittleren Kirchgemeinden ihren Dienst umfassend erfüllen zu können. Sie verfügen über die Kompetenz, im Liturgieteam aktiv mitzuarbeiten. Alle Ausbildungen werden berufsbegleitend angeboten und sind mit einem staatlich anerkannten Diplom abgeschlossen.

Weitere Informationen: www.kirchenmusik-sg.ch 


drucken
  • E-Mail
  • Sitemap
  • Facebook
  • Twitter
Bistum St.Gallen
Klosterhof 6b / Postfach 263
CH-9001 St.Gallen
Telefon +41 71 227 33 40
Kontakt >